OBERSCHULE ROSCHE

Herzlich Willkommen!

Anmeldung

Melden Sie Ihr Kind an unserer Schule an.

Krankmeldung

Melden Sie Ihr Kind krank.

IServ

Gelangen Sie zur IServ-Anmeldeseite.

Instagram

Schauen Sie in unseren Alltag.

Aktuelles

Challenges auf Social Media Plattformen.

Die Polizeidirektion Lüneburg macht auf die Gefahren von Challenges auf TikTok aufmerksam. Lesen Sie alles Wichtige hierzu im folgenden offiziellen Elterninformationsbrief.

 

Link zum Elterninformationsbrief:

ElterninformationsbriefTiKToK Challenge

 

Termine

Anstehende Veranstaltungen

Über uns

Unsere Schulleitung

Unser Schulleiter

Herr Seidler

Unsere Konrektorin

Frau Kaiser

Unser Sekretariat

Unsere Sekretärin

Frau Schallhorn

Unser Lehrerkollegium

Wie man in unserem Leitbild erkennen kann, legen wir in unserer Schule großen Wert auf ein Wir-Gefühl. Das Kollegium versteht sich als ein Teil der Schulgemeinschaft, welches nur im Zusammenspiel mit allen an Schule Beteiligten funktionieren kann. Zur Zeit besteht das Kollegium aus vier Förderschullehrkräften, 22 Lehrkräften, einer Schulsozialpädagogin und einer pädagogischen Mitarbeiterin. Im stetigen Austausch soll eine unterstützende und motivierende Lernumgebung geschaffen werden, um die SchülerInnen sowohl fachlich als auch persönlich bestmöglich auf ihren Abschluss und die Zeit danach vorzubereiten. Regelmäßige Fortbildungen, Teilnahme an Workshopsund eine schulinterne Evaluation tragen in hohem Maße zur Weiterentwicklung und Professionalisierung des Kollegiums bei. Es ist uns wichtig durch Empathie, Engagement und fachliches Wissen alle SchülerInnen willkommen zu heißen und sie auf ihrem Weg ein Stück zu begleiten.

Unser Leitbild

Das Leitbild der Oberschule Rosche wird durch einen Baum symbolisiert. Unser Bestreben nach einem starken Wir-Gefühl bildet dabei das Wurzelwerk und dient als Fundament für alle Herausforderungen die das Schulleben so mit sich bringt. Ganz besonderen Wert legen wir hierbei auf einen respektvollen Umgang und eine hohe Akzeptanz im sozialen Miteinander (Equality, Diversity & Respect). Die Baumkrone zeigt die 5 von uns gewählten Schwerpunkte unserer Arbeit.  

Wir setzen konsequent auf eine umfassende Berufsorientierung für unsere Schülerinnen und Schüler, um ihre individuellen Talente zu entdecken und zu fördern. Die Digitalisierung ist für uns nicht nur ein Mittel, sondern eine Chance, Schule zeitgemäß zu gestalten. Durch die Öffnung der Schule schaffen wir einen Raum für Vielfalt und Austausch. Die Individualisierung des Lernens steht im Mittelpunkt, um den Bedürfnissen jedes Einzelnen gerecht zu werden und so eine inspirierende Lernumgebung zu schaffen.

Wir-Gefühl
Unsere Schülerschaft arbeitet in einer ruhigen, angenehmen Lernatmosphäre. Wir legen Wert auf gemeinsames Lernen und Leben aller Schülerinnen und Schüler. Daher arbeiten wir eng in multiprofessionellen Teams zusammen. Lehrerschaft und Schülerschaft pflegen einen zugewandten und vertrauensvollen Umgang. Ein transparentes und wertschätzendes Miteinander zwischen Schüler-, Eltern- und Lehrerschaft ist Grundsatz unserer Arbeit.
#gewaltfreie Atmosphäre #Projekttage #Teamtrainings #Einführungswoche Jahrgang 5 #Klassenfahrten & Ausflüge #Schulball #Schulkleidung – Logo #Klassenrat #Schülerteam #Schülerlotsen #Schulsanitäter
Individualisierung des Lernens
Da jede Schülerin und jeder Schüler unterschiedliche Voraussetzungen mitbringt, fördern wir selbstständiges und eigenverantwortliches Lernen. Deshalb arbeiten wir, wenn möglich, fächerübergreifend, handlungsorientiert und mit einem hohen Lebensweltbezug. Zurzeit arbeiten wir an einem Methodenkonzept, um diese Bereiche stärker in den Fokus zu rücken und unseren Unterricht noch abwechslungsreicher zu gestalten. Wir regen die Kreativität der Schülerinnen und Schüler in verschiedenen Bereichen an. Dabei arbeiten wir inklusiv unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Herkunft und Leistungsfähigkeit, um die Schülerinnen und Schüler auf den für sie bestmöglichen Abschluss vorzubereiten.
#Methodenkonzept #Abschlüsse #Differenzierung #Inklusion
Digitalisierung
Wir möchten mit kritischem, digitalem Weitblick Möglichkeiten und Grenzen einer digitalisierten Welt mit Schülerinnen und Schülern aufzeigen und erfahren. Um Unterricht und das Schulleben effektiv zu gestalten, werden sie mit einem eigenen Iserv-Account ausgestattet, der es ihnen ermöglicht, auf Informationen und Materialien zuzugreifen. Durch die Weiterbildung dreier KollegInnen zu ausgebildeten Informatikfachlehrern, können diese Inhalte fachkompetent vermittelt werden. In fast allen Klassen- und Fachräumen verfügen wir über Activepanels bzw. Smartboards und der Zugriff auf Laptops ist gewährleistet. In der gesamten Schule gibt es einen gut ausgebauten WLAN-Zugriff. Die Arbeit mit Apps und Lernplattformen ist ein zusätzlicher Bestandteil unserer Arbeit.
#Informatikunterricht durch ausgebildete Fachlehrkräfte #Medienkompetenz #Nutzung digitaler Lernplattformen #Activepanels #Laptops #Iserv
Öffnung von Schule
Öffnung bedeutet für uns zum einen die Region in Schule und Unterricht einzubeziehen, zum anderen aber auch den bestehenden internationalen Schüleraustausch zu intensivieren und zu etablieren. Seit dem Jahr 2021 sind wir Erasmus+ Schule und haben in dem Zusammenhang eine Partnerschule in Dänemark gefunden, mit der regelmäßig ein Austausch stattfindet. Perspektivisch sollen weitere Partnerschulen in anderen Ländern einbezogen werden. Zudem nutzen wir verschiedene außerschulische Lernorte, um unserer Schülerschaft abwechslungsreiche Lernzugänge zu ermöglichen. Im Bereich der Bildung für nachhaltige Entwicklung arbeiten wir an einem Konzept, das sich in den nächsten Jahren fest im Schulalltag verankern wird.
#Erasmus+ # Schüleraustausch #BNE #außerschulische Lernorte
Berufsorientierung
Wir begleiten unsere Schülerinnen und Schüler individuell auf ihrem Weg ins Berufsleben auf der Grundlage einer persönlichen Kompetenzanalyse. Außerdem arbeiten wir eng mit regionalen Arbeitgebern, der Agentur für Arbeit und den Berufsbildenden Schulen zusammen, da der praktische Anteil bei uns einen besonderen Stellenwert in der Berufsorientierung hat. Aus dem Grund absolvieren alle Schülerinnen und Schüler Berufspraktika in den Jahrgängen 8,9 und 10 und nehmen an Modulen in den Berufsbildenden Schulen während der Jahrgänge 9 und 10 teil. In allen Bereichen der Berufsorientierung werden wir von unserer Sozialpädagogin umfangreich unterstützt.
#Zusammenarbeit_mit_der_BBS #Praktika #Kompetenzanalyse #Betriebsbesichtigungen #Ausbildungsbörse #Bewerbungstraining #Berufswahlpass
Equality, Diversity & Respect
Wir stehen für Gleichberechtigung und Respekt ein. Wir glauben fest daran, dass eine vielfältige Gemeinschaft nicht nur die Basis für eine umfassende Bildung ist, sondern auch die Grundlage für eine gerechte und inklusive Gesellschaft schafft. In unseren Klassenzimmern schätzen wir die unterschiedlichen Hintergründe, Perspektiven und Erfahrungen jedes Einzelnen. Die Vielfalt unserer Schülerschaft bereichert nicht nur den Lernprozess, sondern ermöglicht es uns auch, eine respektvolle und tolerante Atmosphäre zu schaffen. Gleichzeitig streben wir nach Gleichberechtigung, um sicherzustellen, dass alle Schülerinnen und Schüler gleiche Chancen haben, ihre Talente zu entfalten und ihr volles Potenzial zu erreichen. Wir fördern ein Umfeld, in dem jede Stimme gehört wird, unabhängig von Geschlecht, Herkunft, Religion oder anderen persönlichen Merkmalen.
Previous slide
Next slide

Berufsorientierung

Die Unterstützung der Schülerschaft bei der Berufsorientierung ist ein wichtiger Schwerpunkt in der Arbeit an unsere Schule und Teil unseres Leitbildes.

Es geht dabei insbesondere um den Erwerb von Ausbildungsreife und die Fähigkeit,Berufswahlentscheidungen zu treffen.

Berufsorientierung findet auf verschiedenen Ebenen statt. Die Vorgaben hierzu werden in den Fächern Deutsch, Arbeit/Wirtschaft sowie in den Profilfächern Fremdsprachen, Wirtschaft, Technik sowie Gesundheit und Soziales umgesetzt. Darüber hinaus ist es Aufgabe der Schulsozialpädagogin, Maßnahmen der Berufsorientierung (BO) innerhalb und außerhalb des Unterrichts mit zu organisieren und in enger Zusammenarbeit mit den Lehrkräften umzusetzen.

Die OBS Rosche arbeitet im Rahmen der BO mit verschiedenen Institutionen zusammen, wie z.B. mit den Berufsbildenden Schulen, der Agentur für Arbeit, Betrieben, Krankenkassen, Kammern und Verbänden und Beratungsstellen.

Folgende konkrete Maßnahmen werden durchgeführt:

BO-Module an den Berufsbildenden Schulen

Im 2. Halbjahr der 9. sowie im 1. Halbjahr der 10. Klasse besuchen die Lernenden an einem Tag der Woche sogenannte BO-Module an den BBS´n in Uelzen. Ein Modul umfasst jeweils ca. 10 Wochen, so dass sie insgesamt an 4 verschiedenen Modulen teilnehmen können. Im Angebot sind ca. 20 verschiedene Fachbereiche. Die SuS können sich hier ausprobieren, schnuppern in verschiedene Berufe hinein.

Kompetenzfeststellungsverfahren Profil AC

Dieses Verfahren wird immer im 8. Jahrgang durchgeführt. Es gibt Hinweise auf Stärken und Interessen und soll den SuS bei ihrer BO unterstützen., z.B. im Hinblick auf Schulpraktika oder Ausbildung.

Zukunftstag für Jungen und Mädchen

Insbesondere die Jahrgänge 5-8 nehmen an dem bundesweites Zukunftstag im April teil.

Betriebspraktika

Die SuS der Oberschule Rosche absolvieren in den Jahrgängen 8, 9, und 10   jeweils ein 14tägiges Betriebspraktikum.

Dieses ist ein zentrales Element der Berufsorientierung.

Besuch von Ausbildungsmessen

Der 9. Jahrgang besucht jedes Jahr die vocatium Lüneburger Heide in Lüneburg.

Dort haben die SuS die Möglichkeit, feste Gesprächstermine bei den Ausstellern der Messe zu vereinbaren, um direkte Kontakte herzustellen.

Bewerbungstraining

Ergänzend zu den unterrichtlichen Einheiten zum Thema „Bewerbung“ erhalten die Schülerinnen und Schüler ein Bewerbungstraining durch einen Trainer von außerhalb.

 

Inhalte im Überblick

 

Klasse 5:

  • Methodentraining
  • Soziales Lernen
  • Zukunftstag

Klasse 6:

  • Methodentraining
  • Soziales Lernen
  • Zukunftstag

Klasse 7:

  • Soziales Lernen
  • Zukunftstag

Klasse 8:

  • Kompetenzfeststellungsverfahren
  • Einführung Berufswahlordner
  • 14-tägiges Betriebspraktikum
  • Zukunftstag
  • Schreiben von Bewerbungen

Klasse 9:

  • Schreiben von Bewerbungen
  • Berufsberatung
  • Betriebsbesichtigung
  • Besuch der Ausbildungsbörsen in Uelzen (Agentur für Arbeit) und Lüneburg (vocatium Lüneburger Heide)
  • BO-Module an den BBS´n (2. Halbjahr)
  • 14-tägiges Betriebspraktikum

Klasse 10:

  • Berufsberatung
  • Bewerbungstraining
  • 14-tägiges Betriebspraktikum
  • BO-Module an den BBS´n (1. Halbjahr)
  • Info der BBS

Öffnung von Schule

Teilnahme am EU-Programm Erasmus+

Im Rahmen des Europäischen Bildungsprogramms „Erasmus+“ hat unsere Schule zum Termin 29.10.2020 einen Antrag gestellt, der wie eine „Eintrittskarte“ für die neue Programmgeneration von 2021-27 gilt und bei Bewilligung eine finanzielle Förderung von Austauschmaßnahmen mit Partnerschulen im Ausland ermöglicht.

Im Februar 2021 haben wir die offizielle Genehmigung erhalten und konnten mit dem ersten Projekt beginnen. Nach einem Besuch von dänischen Lehrkräften und dem Gegenbesuch genannt „Job-Shadowing“ von Frau Kuck, Frau Sietzen und Frau Legrand vom 6.11. bis 11.11. 2022 an der Tåsingeskolen in Svendborg, Dänemark war die Grundlage zu einem Schüleraustausch gelegt.

Gemäß den Schwerpunktthemen des Antrags wurde bei allen Treffen zu den Themen Umweltfragen und Nachhaltigkeit (auf Schülerebene) und Inklusion (auf Lehrerebene) gearbeitet.

Dokumente:

  • Bericht Job-Shadowing
  • Bericht Schüleraustausch in Svendborg, DK vom 22.5. bis 26.5.2022
  • Programm und Bilder Schüleraustausch in Rosche, DE vom 28.8. bis 1.9.2023

Das erste Projekt wurde inzwischen erfolgreich beendet und ein Nachfolgeprojekt ist in Planung.

Schulleben

Das Schulleben an der Oberschule Rosche bietet den Schülerinnen und Schülern eine große Vielfalt an Möglichkeiten, über den normalen Schulalltag hinaus Spannendes zu erleben und sich selbst neuen Herausforderungen zu stellen. So haben sie die Möglichkeit, sich als Schülerlotse oder Schulsanitäter ausbilden zu lassen und lernen damit früh Verantwortung zu übernehmen.

Sollten Sie weitere Informationen benötigen, z.B. zu unserem Ganztagsangebot, können Sie uns gern unter den unten aufgeführten Kontaktdaten kontaktieren.

Projekttage
2x im Jahr heißt es bei uns: Raus aus dem Schulalltag, rein in kreative und spannende Projekte! Die tollen Ergebnisse können beim Tag der offenen Tür bestaunt werden.
Hier klicken
Ganztagsangebot
Als Ganztagsschule bieten wir montags bis donnerstags ein Nachmittagsangebot von 14:15 - 15:45 Uhr an. Die vielfältigen Inhalte der angebotenen AG's wechseln jährlich.
Hier klicken
Schulhunde
Wir schätzen uns sehr glücklich unsere beiden ausgebildeten Schulhunde Lulu und Tomma an unserer Schule zu haben.
Hier klicken
Schülerzeitung
Es erscheinen regelmäßig Ausgaben unserer Schülerzeitung, die alle Leser auf dem neusten Stand hält und über das aktuelle Geschehen an unserer Schule berichtet. Lesen lohnt sich!
Hier klicken
Schulsanitäter
Die Schülerinnen und Schüler bekommen bei uns die Chance, sich zum Schulsanitäter ausbilden zu lassen. Sie sind damit in der Lage im Schulalltag als Ersthelfer zu fungieren.
Hier klicken
Schülerlotsen
Als weitere Chance für die Schülerinnen und Schüler Verantwortung zu übernehmen, bieten wir die Ausbildung zum Schülerlotsen an. Im Schulalltag sorgen sie dafür, dass gerade die jüngeren Schulkinder sicher zur Schule kommen.
Hier klicken
Previous slide
Next slide

Schülerzeitung

SCHUlsozialarbeit

 

Die Schulsozialarbeit ist seit 2009 Teil des schulischen Angebots der Oberschule Rosche.

Die Aufgabe der Schulsozialarbeit besteht darin, Kindern und Jugendlichen in enger Kooperation mit den Lehrern/innen bei der Bewältigung ihrer Lernprobleme und/oder ihrer Lebensprobleme zu helfen, ihre Persönlichkeit zu stärken und im sozialen Umfeld Ressourcen zu erschließen.

 

Die Schulsozialpädagogin Frau Nitzsche ist Ansprechpartnerin für folgende Arbeitsfelder:

  • Beratung und Unterstützung von Schülerinnen und Schülern und deren Eltern bei Problemen und Erziehungsfragen
  • Beratung und Kooperation mit Schulleitung und Lehrkräften
  • Einzelfallhilfe und Krisenintervention
  • Vermittlung in weiterführende Hilfen und Fachdienste
  • Kooperation mit dem Jugendamt
  • Angebote im Rahmen des Sozialen Lernens
  • Konflikt-und Kommunikationstraining
  • Präventionsangebote
  • Planung und Durchführung von Veranstaltungen im Rahmen der Berufsorientierung
  • Netzwerkarbeit

Kontakt

Telefon: 0 58 03 / 98 72 0

Fax: 0 58 03 / 98 72 24

E-Mail: sekretariat@iosr.de

Anschrift

Schule an der Wipperau

Oberschule Rosche

Schulstr. 2-8

29571 Rosche

Impressum & Datenschutz, © Schule an der Wipperau - OBS Rosche